Frau Technau und der Koran


Antje Technau: das ist IHRE Auslegung.
Es gibt eine andere Auslegung von
"Führe uns den geraden Weg, den Weg derer,denen Du Gnade erwiesen hast, nicht (den Weg) derer, die(Deinen) Zorn erregt haben, und nicht (den Weg) der Irregehenden."
Vergleiche mit dem Vaterunser:
"...und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen."
Die Gläubigen bitten schlicht und einfach darum das Richtige zu tun. Das Gott-gefällige. Und nicht das, wozu (nach dem Glauben der Religiösen) der Teufel die Menschen verleitet."

Das mit Sure 1 ist auch nicht meine Auslegung, es ist die Standardauslegung des Koran. Der mit Abstand am weitesten verbreitete und respektierteste Tafsir des Koran, Tafsir Ibn Kathir:

http://tafsir.com/default.asp?sid=1&tid=523

Danach haben die Juden den Zorrn Allahs erregt und die Christen sind irregeleitet.

Das lässt sich auch mit dem Koran selber begründen:

Koran Sure 5: 59. Sprich: "O Leute der Schrift (Juden und Christen), ihr grollt uns nur deswegen, weil wir an Allah und an das glauben, was zu uns herabgesandt und was schon vorher herabgesandt wurde, und weil die meisten von euch Frevler sind."
60. Sprich: "Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Allah noch schlimmer ist als das? Es sind, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener gemacht hat. Diese befinden sich in einer noch schlimmeren Lage und sind noch weiter vom rechten Weg abgeirrt."

Die koranischen Hasstiraden auf Ungläubige sind unsäglich! Aber wehe, Mohammed wird beleidigt! Darauf steht der Tod. Da brennen dann Botschaften weltweit, Kirchen werden in Brand gesteckt und es wird gemordet... gemordet und immer wieder gemordet!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen