Liebe PC-Linke



ich weiß, dass Ihr alle sehr intellektuell und avantgardistisch seid. Ihr wisst, dass Islamkritik unweigerlich zum Massenmord an norwegischen Sozialdemokraten führt. Deshalb wehret den Anfängen! [Wer hat uns verraten? (Sozialdemokraten,....) Aber egal!]

Hinter der Islamkritik verbirgt sich der gute alte Nazi, aber diesmal im proisraelischen Gewand! Basta! (Versteh ich nicht!?)

Ihr habt Euren Marx und Engels gelesen, zumindest stehen die gesammelten Werke im ledernen Einband im Bücherregal, damit es auch jeder sieht. Deshalb möchte ich einmal Eure Säulenheiligen hier zitieren.

"Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist 'harby', d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen." - Karl Marx, Die Kriegserklärung - Zur Geschichte der orientalischen Frage, Marx-Engels-Werke, Band 10, S. 170. mlwerke.de"

Nun, Karl Marx hat ganz klar recht! Das Reich der Ungläubigen ist dar ul harb; das Reich des Islam ist dar ul Islam. Harb heißt übrigens Krieg auf Deutsch. Erstaunlich, was! (Vielleicht hat er ja sich durch Lesen gebildet?)

Ich oute mich also in Punkto Islamkritik als eindeutig marxistisch-leninistisch inspiriert und durchdrungen! Heil den Säulenheiligen im kommunistischen Siegerkranz, Heil! Heil!

Auf in den Kampf gegen die Islamophilie Genossen! Die Internationaaaalleee, erkämpft das Menschenrecht, tatatata....

LG


Diracdamm

PS: Linke Islamapologeten sind meist blasierte Vollidioten - im Gegensatz zu Marx, den ich intellektuell respektiere!

Kommentare:

  1. Endlich mal jemand der durchblickt, ein wahrer Marxist verachtet die Islamisten als Barbaren.
    Aktuelles Beispiel Somalia.

    Marx hatte noch einen klaren Geist während viele der heutigen sogenannten Linken an Geistesverwirrung leiden.

    AntwortenLöschen
  2. Das muß ich immer wieder feststellen, was so manche vermeintliche Linke so von sich geben wenn sie mit Begriffen wie Rassismus oder ilamophobie um sich werfen.
    Was hat der Islam eigentlich mit Kommunismus, der Marxistischen Theorie zu tun, rein gar nichts.
    Denn der Islam kennt keine Gleichbrechtigung, die Ehefrau oder die mehreren Ehefrauen haben dem Manne gehorsam zu diesen, sie sind die Gebärsklavin des Mannes, so manch einer hat schon seine Frau umgebracht wenn sie ihm die gewünschten Söhne geboren haben.Frauen sind halb soviel wert, sie sind das Eigentum des Mannes.

    Väter und Brüder sind berechtigt ihre Tochter oder Schwester abzuschlachten wenn sie nicht tut was der Vater will oder wenn die vermeintlich Ehre verletzt ist ist dann insbesondere der Fall wenn sie mit Nichtmuslimen Umgang hat.

    In einer solchen Familie möchte ich nicht leben in der eine Frau fürchten muß das sie der Vater umbringen würde oder gar der eigene Bruder. da wäre der Vater oder der oder die Brüder der Erzfeind. Eine Familie als KZ, wo ein strenger Diktator und Mörder herrscht. Eine familoie von Dämonen und Feinden die einer Frau ständig nach ihren kostbaren Leben trachten, sie ist nur ein Verkaufsobjekt. Der Vater verkauft seine Töchter an andere.

    Was wäre wenn die Schwester oder Tochter ihren Brüdern und Vätern nach dem Leben trachten würde, aber nein das kann nicht sein. Da müßte eine Tochter um ihr Leben zu schützen sich eine Schußsichere Weste anschaffen, Maschinengewehre, Handgranaten, mehrere Messer um ihr kostbares leben zu schützen und zu verteidigen.

    Aber in einigen Ländern ist das nur ein Kavaliersdelikt wegen der Ehre eine Frau, eine Tochter oder Schwester abzuschlachten, da gibt es nur wenige Monate und der Mörder wird unter Jubel nach Hause geschickt.

    das ist so ein unerträglicher Verstoß gegen die Menschenrechte, das allen Versuchen die Scharia und sonstige islamische Unmenschlichkeiten einzuführen energische Widerstand entgegengesetzt werden muß.

    Ich weiß ja nicht einmal ob denn das wirklich Linke sind, sondern nur so tun als ob sie Linke wären. Die meisten sogenannten Linken haben ja noch nie einen Text von Marx gelesen sondern irgendwelche Flugblätter oder sonstige Zeitschriften.

    Ich bin auch gegen die Unterwanderung von mittelalterlichen Geschichtsrevisionisten.

    Ich verweise auf die Erklärung der Menschenrechte der UNO und nicht der sogenannten Kairoer Erklärung der Menschenrechte in der die Scharia mit ihren barbarischen Gesetzen sich über die Menschenrechte stellt.

    AntwortenLöschen