Jihad: Der Vernichtungskrieg gegen die Ungläubigen

Der Islam ist nicht nur eine Religion sondern auch eine Staatsform mit Staatsoberhaupt (Khalif) und eigener Armee. Die Kriegserklärung gegen die Ungläubigen haben Allah und Mohammed ausgesprochen. 
Allahs Worte sind im Koran niedergelegt:

Sure 9, Vers 5: Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so laßt sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.

Das ist der Vernichtungskrieg gegen die Polytheisten bzw. Götzendiener

Sure 9, Vers 29: Kämpfet wider jene von denen, welchen die Schrift gegeben ward, die nicht glauben an Allah und an den Jüngsten Tag und nicht verwehren, was Allah und sein Gesandter verwehrt haben, und nicht bekennen das Bekenntnis der Wahrheit, bis sie den Tribut aus der Hand gedemütigt entrichten.

Die Schriftbesitzer sind die Juden und Christen. 

http://gutenberg.spiegel.de/buch/5228/9

In den Hadithen steht, was der Prophet des Islam gesagt und getan hat:

Allah's Apostle said, "I have been ordered to fight the people till they say: 'None has the right to be worshipped but Allah.' And if they say so, pray like our prayers, face our Qibla and slaughter as we slaughter, then their blood and property will be sacred to us and we will not interfere with them except legally and their reckoning will be with Allah." Sahih Bukhari, Band 1, Buch 8, Hadith 387 

http://www.usc.edu/schools/college/c...i/008.sbt.html

Die Islamische Juristerei hat daraus die Pflicht zum Krieg gegen die Ungläubigen entwickelt, damit die Gesetze Allahs, die Scharia, Verbreitung findet.

"Die militärische Expansion des Dar al-Islam ist eine kollektive Pflicht der islamischen Gemeinschaft, d. h., dass, sofern eine ausreichende Anzahl an Truppen bereitsteht, der Rest aller Muslime von dieser Pflicht befreit ist.[64] Sofern sich niemand am Dschihad beteiligt, sündigt die gesamte islamische Gemeinschaft.[65] Der jeweilige muslimische Herrscher hat die Pflicht mindestens einmal im Jahr den Dar al-Harb anzugreifen.[10] Sofern dies aus irgendeinem Grund vorerst nicht möglich sein sollte, ist es ihm erlaubt dieses jährliche Unternehmen zu verschieben. (Vgl. Absatz unten: Hudna)"

http://de.wikipedia.org/wiki/Dschihad

Der Islam hat also durch Allah und Mohammed der Welt der Ungläubigen vor 1400 Jahren den Krieg erklärt. Diese Kriegserklärung erlischt erst, wenn die gesamte Welt der Herrschaft Allahs unterstellt ist.

Sure 9, Vers 32 Verlöschen wollen sie Allahs Licht mit ihrem Munde; aber Allah will allein sein Licht vollenden, auch wenn es den Ungläubigen zuwider ist. 33. Er ist's, der entsandt hat seinen Gesandten mit der Leitung und der Religion der Wahrheit, um sie siegreich zu machen über jede andre Religion, auch wenn es den Ungläubigen zuwider ist.

Ich hoffe sie haben die Botschaft des Islam jetzt verstanden. Nehmen sie das ernst, sonst geht es uns Ungläubigen an den sprichwörtlichen Kragen.

LG


Bhigr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen